Nimm Platz am Alten Bahnhof

tl_files/standard/bilder/Veranstaltungen/2022/Parklet.jpgDas Parklet an der Alten Bahnhofstraße wird zum bunten Veranstaltungsort. Es ist ein gemütliches Stadtmöbel mit Sitzbänken, Tischen und Pflanzen und steht vor der Alten Bahnhofstraße 185. Abseits der Veranstaltungen steht es auch für Sie bereit. Jederzeit lädt es zum Treffen oder für eine kleine Pause ein. Bei gutem Wetter findet die Sprechstunde des Stadtteilmanagement WLAB donnerstags von 10 bis 12 Uhr statt.
Das Programm im Überblick:
21.07. ab 17 Uhr Auftakt mit Straßenmusik (Peter ‚Zonte‘ Zontkowski) und gemütlichem Beisammensein

28.07. ab 18.30 Uhr Sundowner mit der Werbegemeinschaft WAB Langendreer
04.08. ab 17 Uhr Das LutherLAB lädt aufs Parklet ein
11.08. von 15 – 18 Uhr Sprechstunde des Bezirksbürgermeisters Dirk Meyer

18.08. ab 17 Uhr Spieleabend mit Karten- und Würfelspielen
25.08. ab 17 Uhr Türkische Musik und Abschluss mit Restaurant Sultan Sofrasi

Historische Streifzüge

Leben und Arbeiten der Bergleute
Eine Ausstellung mit Exponaten aus den Beständen des Langendreerer Heimatmuseums im LutherLAB vom 21.08. bis zum 03.09.2022.
Schlaglichtartig wird Interessantes aus der örtlichen Bergbaugeschichte erzählt. Die Ausstellung zeigt Zechen von Langendreer im Modell, auf alten Abbildungen und auf frühen Historische Streifzüge Bergbaukarten der Region.
Ausstellungseröffnung 21.08.2022 / 15:00 Uhr im LutherLAB, Alte Bahnhofstr. 166.
Ausführliche Informationen zu den Öffnungszeiten und den Veranstaltungen finden Sie unter: www.lutherlab.de

Gartenaktionstag

Die LutherLAB-Gartengruppe – LutGar lädt zum Gartentag am 13. August von 11:00 bis 17:00 Uhr ein. Gemeinsam wollen wir den LutherLAB-Garten gestalten, eigene Ideen können eingebracht und umgesetzt werden. Vormittags werfen wir auch gleich den Lehmofen an, um nachmittags Brot, Pizza oder Trockenobst zu backen...

Weitere Infos

DENK_MAL

tl_files/standard/bilder/Veranstaltungen/2022/6-M_BO_Langendreer.jpgSchaufenster-Ausstellung

DENK_MAL
Margarete Eppendorf, Sabine Matzke
digitale Fotoinstallation
im Schaufenster
Alte Bahnhofstr. 175 , 44892 Bochum
ab 01.09. bis 21.09.2022

INFORMATIONEN


Das Freibad in Langendreer soll geschlossen werden.

Der Vorstand von Langendreer hat's! hat dies in einer Stellungnahme kommentiert und verschickt an

- die Mitglieder des Rats der Stadt Bochum
- Aufsichtsratsmitglieder der Stadtwerke Bochum
- Geschäftsführung der WasserWelten Bochum
- Mitglieder der Bezirksvertretung Bochum-Ost

In Langendreer liegt an vielen Stellen Unterschriftenlisten für den Erhalt des Fraibads aus. Auch Online kann die Petition unterschrieben werden. 

 

Stellungnahme zur Freibadschließung

Der Stadtteilverein Langendreer hat’s wurde vor 10 Jahren gegründet, um durch Projekte und Aktivitäten für die Bewohnerinnen und Bewohner zur Steigerung der Lebensqualität und der Attraktivität des Stadtteils beizutragen.

Wir heben bewusst bei allen Gelegenheiten auch die 7 definierten Stärken des Stadtteils – Gesundheit, Unterhaltung, Bildung, Verkehr, Einkauf, Freizeit und Menschen - hervor und weisen auf die vielfältige Infrastruktur Langendreers hin.

Die Großzahl an Angeboten und Einrichtungen führt dazu, dass in unserem Ort viele Menschen unterschiedlichster Herkunft und sozialer Schicht leben und sich hier zu Hause fühlen.  Langendreer ist ein „junger“ Stadtteil Bochums, d.h. es gibt eine hohe Anzahl an Familien mit Kindern und Jugendlichen, die insbesondere das große Schul- und Freizeitangebot nutzen.

In den Sommermonaten treffen sich diese überwiegend im Freien und hier besonders gerne im Freibad Langendreer. Es gibt große Freiflächen zum Toben und Spielen sowie verschiedene Wasserbecken zum Schwimmen und Planschen.

Durch die subventionierten Eintrittspreise und die Ausgabe der Ferienpässe in den Sommerferien ist der Freibadbesuch eine Freizeitbeschäftigung, die für alle Einwohner möglich und nicht von der Einkommenslage abhängig ist.

Kinder und Jugendliche haben hier die Möglichkeit, schwimmen zu lernen und dieses auch ausgiebig zu üben, denn der Schwimmunterricht bietet dafür nicht ausreichend Gelegenheit und die fatalen Folgen von mangelnder Schwimmkompetenz lassen sich an den Zahlen der Ertrunkenen der letzten Jahre ablesen.

Wir sind deshalb entsetzt über die Nachricht, dass unser Freibad geschlossen werden soll und können weder die Gründe, noch die Vorgehensweise nachvollziehen:

Schwimmbäder sind öffentliche Einrichtungen, die subventioniert werden müssen und nicht an rein wirtschaftlichen Maßstäben gemessen werden dürfen.

Das Freibad Langendreer existierte bereits vor dem zweiten Weltkrieg und wurde in den 1960er-Jahren als Hallenfreibad vollständig erneuert. Den durch fehlende Instandsetzungen schlechten Zustand des Bades 60 Jahre später und den damit verbundenen Kostenaufwand bei einer Modernisierung nun als einen Schließungsgrund zu nennen, finden wir nicht akzeptabel, zumal die Alternativen auch sehr hoher Investitionen bedürfen.

Die Ursachen für die stadtweiten Besucherrückgänge in den Schwimmbädern werden zudem nicht ausreichend dargelegt. Es wird nicht deutlich inwieweit zum Teil tage- und wochenweise Schließungen in der Hauptsaison ein Grund dafür sind oder ob bei der Zählung überhaupt die Ferienpassbesucher berücksichtigt werden. Und selbst bei den vorgelegten Daten gehört Langendreer nicht zu den Bädern mit den niedrigen Besuchszahlen.

2017 wurde im Rat der Stadt Bochum beschlossen, alle Schwimmbadstandorte zu erhalten. Die nicht beschlusskonforme Schließung des Freibades Langendreer nun damit zu begründen, dass das Hallenbad und somit der Standort erhalten blieben, lässt uns an der Glaubwürdigkeit solcher Entscheidungen stark zweifeln.

Wir fordern die Erhaltung und Sanierung des Hallen- und Freibades Langendreer und eine Bürgerbeteiligung bei der Gestaltungs- und Nutzungsvorschläge vor einer endgültigen Entscheidung eingebracht werden können.

Langendreerer Bildpaare

tl_files/standard/bilder/wir_ueber_uns/bilderpaare_web.jpgLangendreer hat’s bietet auf dem Weihnachtsmarkt ein neues Spiel an, das man theoretisch als „Bilderpaare suchen-erkennen-und-dann-umdrehen-Spiel“ bezeichnen könnte. Die Langendreerer Bilderpaar-Variante hat 20 wunderbare lokale Motive, also 40 Karten. Teilweise wurden auch Luftbildaufnahmen verwendet, die freundlicherweise der ostbochumer Luftbildfotograf Dr. Baoquan Song zur Verfügung stellte. Angeboten wird es erstmalig auf dem Weihnachtsmarkt, am Stand von Langendreer hat´s.

Langendreer - Der Film / Langendreer - Der Sound

tl_files/standard/bilder/Veranstaltungen/2018 Herbst/Sound_Film.jpgPünktlich zum Langendreerer Weihnachtsmarkt erschien die Doppel-Disc mit der DVD "Langendreer - Der Film" und der CD "Langendreer - Der Sound". Das Duo Matthias Dümmerling / Olaf Gellisch von SCENESOUND hat die im Film zum Teil nur kurz angespielte Musik in Komplettversion auf einer Audio-CD zusammengestellt. Schließlich wollen die beiden ihre  Kompositionen für Interessenten auch komplett zu Gehör bringen. Darunter auch einige Lieder mit Texten zu Langendreer, die im Film nur zum Teil wiedergegeben werden. Schließlich werden diese zum größten Teil im Film aufgrund des dichten Szenenwechsels nur angespielt. Neben den instrumentalen Stücken gibt es auf der Audio-CD auch einige Lieder mit Texten zu Langendreer. Hierzu gehören das blues-rockige Stück „Auf‘m Langendreer Markt“, das Lied „Langendreerer Reibeplätzchen“ sowie „Lang lebe Langendreer“, das einzige Stück, das im Abspann des Films komplett ausgespielt wird.

Die Doppel-Disc kostet 15,- Euro und ist über Langendreer hat's erhältlich.