Bochum geht aufs Ganze ...

tl_files/standard/bilder/Veranstaltungen/2018 Fruehjahr/Bochumer_Maiabendfest_2018.jpg630. Bochumer Maiabendfest vom 26. bis 29. April 2018

Ganz Bochum feiert „blau und weiß“! Dieses „ganz“ wird im 630. Maiabendfestjahr auch ganz besonders betont.

Alle sechs Bochumer Bezirke sind nämlich aufgefordert, möglichst viele Aktive auf die Beine zu bringen und hinter sich zu versammeln. Zum einen für den großen Festumzug am Samstag, zum anderen für die sportlichen „Bezirks-Wettkämpfe“ am Freitag.


Andrea Busche, Bezirksbürgermeisterin Bochum-Ost, ist sich sicher, dass sie und ihre Kolleginnen und Kollegen dem Heimatfest noch einmal ordentlich Schub geben werden: „Hier in Laer, Werne und Langendreer freuen wir uns auf jeden Fall darauf, nach dem langen Winter ein buntes und fröhliches Heimatfest zu feiern und mit Kind und Kegel nach draußen zu ziehen. Wir sind voller Vorfreude und Tatendrang.“


Die Spannung steigt also und die Verkündung, welche „Berühmtheit“ den jeweiligen Stadtbezirk vertreten wird, macht ganz besonders neugierig. Ansonsten gilt natürlich: Jeder Aktive zählt!


Der Fahrplan des „Bezirks-Engagements“ sieht dabei wie folgt aus:

Donnerstag: Mit der Eröffnung des Maiabendfestes stellt der jeweilige Bezirk seine bekannteste Persönlichkeit vor. Jeder der sechs „Bezirks-Promis“ muss Fragen zu seinem jeweiligen Heimatbezirk beantworten und wird von der Jury zusätzlich in punkto Bekanntheitsgrad und Verdienste für Bochum und/oder den Bezirk bewertet.

Freitag: Am Freitag ab 16.00 Uhr kommt es auf Geschwindigkeit und Geschicklichkeit an: Die jeweiligen Bezirks-Teams stellen sich in verschiedenen Altersgruppen unterschiedlichen sportlichen Herausforderungen – von Hindernislauf bis Heuballenweitwurf.

Samstag: Am Umzugstag schart jeder Bezirk hinter seiner Fahne/seinem Schild möglichst viele Einzelteilnehmer sowie Gruppen & Firmen, Vereine & Verbände, Schulen & Einrichtungen. Die Jury bewertet neben der „Fußstärke“ auch Fantasy und Freude.

Sonntag: Siegerehrung – der erstplatzierte Bezirk darf sich über die finanzielle Förderung eines Wunschprojektes freuen.


Heimatgeschichte lebendig erzählen...

Aber nicht nur die Bezirksbürgermeister „trommeln“ kräftig für das 630. Maiabendfest, auch Graf Engelbert und der Junggesellenhauptmann sind im Vorfeld eifrig unterwegs. So besuchen die beiden Aktiven in ihren eindrucksvollen Uniformen sieben Schulklassen und stellen sich den Fragen der zukünftigen Maimädels und Maikerls.

Und sie haben zum kommenden Maiabendfest ordentlich was zu erzählen: Der historische Handwerkermarkt bietet mit der Brandmalerei und dem Barbiertheater, der Bibeldruckerei und der Buchbinderei wieder spannende Einblicke in die mittelalterliche Alltagskultur. Was annodazumal auf Märkten und Plätzen los war, zeigen Gaukler, Gesindel und Glücksritter, spätestens wenn „Der Hässliche Hans“ sein Unwesen treibt, erwacht auch die gruselige Seite des Mittelalters zum Leben.

Also heißt es eintauchen in die fernen Jahrhunderte und beim Bogenschießen und Mäuse-Roulette, beim Wahrsagen und Armbrustschießen mächtig Spaß haben. Musikalisch untermalt wird das Spektakel von „Ciapata Express“ – eine mitreißende Truppe, die mit ihrer „Gypsy Balkan Music“ für die passende Stimmung sorgt.


Hier spielt die Musik!

Das lebendige Markttreiben wird wieder ergänzt um ein pralles Konzert-Programm: Als Top-Act für die große Bühne konnte für den Freitagabend der beliebte Thomas Anzenhofer mit seinem aktuellen Programm gewonnen werden.

Was in der Bochumer Musikszene Rang und Namen hat, vereint sich am Samstagabend unter dem Motto „Crossover Bochum“. Die besten Sänger und Instrumentalisten finden sich auf der Bühne zusammen, um in verschiedenen Formationen alles zu geben und das Publikum ordentlich zu rocken. Unter anderem dabei: der Bochumer Entertainer, Stadionsprecher und Sänger Michael Wurst. Fertig machen zum Mitsingen, Mitklatschen und Mitjubeln.

Am Sonntag gehört die Bühne den kleinen Stars aus den Kitas und Schulen, den Musikschulen und Musikvereinen rund um Bochum. Da wird getanzt, gesungen, gezaubert, geflötet ... Gelesen wird noch einmal vom „stimmstarken“ Thomas Anzenhofer: Im kleinen Zelt reist er mit seinen Zuhörern nach Lummerland, wo Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer zuhause sind.

Das Bochumer Maiabendfest gehört seit 2016 zum immateriellen Kulturerbe von NRW – Ende April materialisiert sich dieses Erbe wieder in einem bunten Stadtfest, das spätestens am Samstagabend um 23.00 Uhr – beim funkelnden Höhenfeuerwerk – für viel Ah! und Oh! Sorgen wird.


Dank an die Förderer

Wie in jedem Jahr möchte die Bochumer Maiabendgesellschaft 1388 e.V. allen Freunden und Förderern von Herzen danken – besonders auch der Sparkasse Bochum als Gastgeber der Presseveranstaltung und langjährigem Unterstützer des Heimatfestes. „Wir sind gerne Partner von Bochums größtem Volksfest“, betont  Jürgen Dieberg, Sparkasse Bochum: „Junge, do kass die drop verloten!“